Richelle J. Schaefer, M.Sc. Psych., M.A. 

Psychologische Psychotherapeutin

Kostenerstattungsverfahren: Wie läuft das ab? 

Seit dem 1. April 2017 gibt es Veränderungen für die ambulante Psychotherapie gesetzlich versicherter Menschen.

Terminservicestellen: Die Kassenärztlichen Vereinigungen vermitteln seither einen Termin für ein Erstgespräch (Sprechstunde). Die Wartezeit darf maximal 4 Wochen betragen. Sie benötigen keine Überweisung o.ä., sondern nehmen selber direkt mit der Terminservicestelle in ihrem Bundesland Kontakt auf. Bei dem Sprechstunde fragen Sie nach einer Bescheinigung (PTV11 Formular). 

Sollten Sie in der Sprechstunde eine Empfehlung zur psychotherapeutischen Behandlung bekommen aber keinen Behandlungsplatz innerhalb der maximalen Wartezeit von 3 Monaten, können sie sich weiterhin in einer Privatpraxis behandeln und sich die Kosten erstatten lassen. Gesetzesgrundlage ist SGB V, §13, Abs. 3, sogenannte außervertragliche Psychotherapie.

Dazu können Sie selber vor Beginn der Behandlung schriftlich einen Antrag auf außervertragliche Kostenerstattung nach SGB V §13.3 bei Ihrer Krankenkasse stellen.

Sie benötigen dazu folgende Unterlagen:

  1. Die Bescheinigung (PTV11 Formular) aus der Sprechstunde (siehe oben), dass eine Behandlung notwendig ist. 
  2. Eine Überweisung Ihres Haus- oder Facharztes zur Psychotherapie mit dem Zusatzvermerk: "Psychotherapie ist dringend notwendig und unaufschiebbar". 
  3. Einen Nachweis über Ihre eigene vergebliche Suche nach einem Therapeuten mit Kassensitz. Z.Bsp. ein Protokoll mit den Angaben darüber, wann Sie in welcher Praxis angerufen haben und welche Wartezeiten Ihnen dort genannt wurden. In der Regel reicht der Nachweis über 5 Therapeuten mit Wartezeiten über 3 Monaten aus. Schreiben Sie mir gerne und ich kann Ihnen eine Vorlage per Email schicken. 
  4. Ein Anschreiben, in dem Sie das Kostenerstattungsverfahren beantragen. Eine Vorlage kann ich Ihnen auch sehr gerne per Email schicken.

Nachdem Ihre Krankenkasse eine schriftliche Antwort an Sie schickte, ist es meistens notwendig, dass wir ein Gespräch vereinbaren, damit ich einen Antrag auf Psychotherapie stellen kann. Die Kosten dafür müssen Sie erstmal selbst tragen (i. d. R. 215 - 250€). Die Kosten werden Sie erstattet bekommen, nachdem die Therapie von der Krankenkasse bewilligt ist. 

Weitere wichtige Information über das Kostenerstattungsverfahren finden Sie hier.  

Diese gesetzliche Krankenkassen geben gesonderte Informationen an:

Bertelsmann BKK  "...Die Kosten der Psychotherapie trägt die Bertelsmann BKK bei Behandlung durch (...) sowie durch nichtzugelassene Psychotherapeuten (Approbation als Arzt oder Psychotherapeut vorausgesetzt) als Mehrleistung im Rahmen der Kostenerstattung."

BKK Freudenberg "...Als exklusive Leistung können Sie auch die ambulante Psychotherapie beim einem nicht zugelassen Therapeuten in Anspruch nehmen. Sprechen Sie uns einfach an, gerne erläutern wir Ihnen die Voraussetzungen...."

BKK MAHLE "...auch eine Kostenübernahme in Höhe der Vertragssätze bei Nichtkassenzugelassenen Psychotherapeuten mit Approbation übernehmen können. Hierzu bedarf es keine besondere Regelung, außer dass wir die entsprechenden Qualifikationsnachweise benötigen." 

BKK MTU "...Versicherte, die einen nicht zugelassenen Arzt, Zahnarzt oder Psychotherapeuten aufsuchen, erhalten einen Zuschuss in Höhe des kassenüblichen Vertragspreises...."

PRONOVA BKK "...Sie bezahlen zunächst selbst die Rechnungen für die Leistungen und erhalten anschließend von uns eine Erstattung in Höhe der üblichen Kassensätze. Bei der Kostenerstattung ziehen wir die gesetzlichen Zuzahlungen ab und berechnen einen Abschlag für Verwaltungskosten in Höhe von 5 % der Erstattungssumme, maximal 40 € je Rechnung...."

TK Techniker Krankenkasse Bitte nutzen Sie diese kostenfreie Hotline für Fragen rund um Psychotherapieanträge und Kostenerstattung: 040 460-662-0100.

Falls Sie bei der Antragstellung anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen möchten, erhalten Sie bei halloAnwalt professionelle Unterstützung. Die Kosten fallen nur im Erfolgsfall an und können außerdem durch Ihre Rechtschutzversicherung (falls vorhanden) erstattet werden. halloAnwalt setzt sich für Ihre Rechte ein und erstreitet die Kostenerstattung für Psychotherapie in einer Privatpraxis.

halloAnwalt Homepage: www.halloanwalt.de/angebot/kostenerstattung-psychotherapie/ 

halloAnwalt kostenfreie Erstberatung: 0221 986 544 60 (Mo. bis Fr. von 10 bis 19 Uhr)

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
LinkedIn